Kurzkurs mit Camilla Przystawski
vom 10.11.21 – 15.12.21, immer Mittwochs 19.30 – 21.30 Uhr

Dieser Workshop richtet sich an Menschen aus allen Disziplinen, die neue Facetten in ihrer Bewegungsqualität entdecken oder ihr Repertoire erweitern wollen. Auch neugierige Bewegungsanfänger:innen sind herzlich willkommen. Jede Session wird aus Übungen bestehen, die uns darauf vorbereiten, uns verspielt und aufmerksam zugleich miteinander im Raum zu bewegen und in einen Instant-Composition-Modus zu kommen.
Ein besonderer Fokus des Workshops liegt auf der Qualität von Berührung, sobald wir in physischen Kontakt miteinander kommen. Mit einem sensitiven Angang werden wir Möglichkeiten entdecken, uns gemeinsam zu bewegen und bewegen zu lassen. Themen wie Manipulation, Release, Gewicht und Struktur des eigenen und des anderen Körpers werden uns begleiten. Darauf aufbauend werden wir uns zwischen möglichst mühelosen Hebungen und angstfreiem Fallen durch alle Ebenen bewegen.

Mein Anliegen für diesen Kurs ist, eine durchlässige Bewegungssprache, sowie wache und adaptierbare Körper zu trainieren, die offen und bereit sind, in einen natürlichen und freudvollen Dialog miteinander zu treten. Durch das Erlernen und Vertiefen von Prinzipien, eher als Formen, kann sich unsere Kreativität frei entfalten. Ich werde in diesem Kurzkurs eine Akkumulation und Essenz meiner Forschung und meines Trainings der letzten Jahre teilen und weitervermitteln. Einflussreiche Praktiken sind u.a. Play-Fight practice by Formless Arts, Capoeira und Partnering.

Themen:
Durchlässigkeit im Körper
Hebungen und Fallen
Sensitivität
Anführen – Folgen
Gewicht geben & empfangen
Gemeinsam in freie Komposition kommen

Themen der Termine:
Einführung
Von Manipulation zu freiem Spiel
Anführen und Folgen
Gewicht teilen – Hebungen finden
Kicks und Linien – moving through
Konklusion

Videos:
Improvisation mit Mestre Canguru:
https://vimeo.com/manage/videos/617759642
https://vimeo.com/manage/videos/617757201
Partnering mit Johanna Jörns:
https://vimeo.com/manage/videos/502298571
‚through the looking glass‘, 2021 Performance mit Sunia Asbach
https://vimeo.com/manage/videos/619896760

Camilla Przystawski ist zeitgenössische Tänzerin. Sie lebt in Berlin und arbeitet als Tänzerin und Dozentin deutschlandweit und international. Sie erhielt ihre Ausbildung als zeitgenössische Tänzerin, Choreografin und Tanzpädagogin im Scenario Pubblico – Choreografic Centre Sicily, Italy, an der Universität der Künste Berlin und in der TanzTangente. Seit 2014 ist sie Teil des künstlerischen Teams der TanzTangente. Innerhalb dessen organisierte sie diverse Veranstaltungen und Festivals und ist als Performerin tätig. Sie arbeitet eng mit der Choreografin Nadja Raszewski zusammen und performt in internationalen Produktionen. Seit 2018 ist sie Teil des Play Fight Facilitator programs unter der Leitung von Bruno Caverna und folgt seiner Arbeit und Bewegungsphilosophie seit 2013. Seit 2018 ist sie Teil der Capoeiragruppe BerimBarte geleitet von Mestre Canguru. Gemeinsam mit ihrer Kollegin Johanna Jörns gab sie in den letzten Jahren Workshops in Partnering in unterschiedlichen Kontexten wie Festivals und Weiterbildungen. Die Praktiken, denen sie sich in den letzten Jahren als Tänzerin widmete, verbindet die Suche nach Verbundenheit und Verspieltheit.
Sie unterrichtete unter anderem für UdK Career College, Rampenlichter Festival München, Purple – Internationales Festival für junges Publikum, Tanztreffen der Jugend, Schwungfabrik Weimar, TanzZentrale Leipzig u.a.

Kosten: 60 € /erm. 55 € / TT-Vertragsschüler*innen: 50 €
Anmeldung unter info@tanztangente.de oder 030 43 777 864