Die TanzTangente ist eine von vier Tanzinstitutionen in Berlin, die in diesem Jahr für das Pilotprojekt „Archiv-Kompliz:innen – TanzArchive in Bewegung“  2022 ausgewählt wurden. Es geht dabei sowohl um die Geschichte des zeitgenössischen Tanzes in Berlin, als auch um die Frage, wie Tanz überhaupt archiviert werden kann.
Die TanzTangente wurde 1981 gegründet und ist damit eine der ersten Tanzschulen für zeitgenössischen Tanz in Berlin nach dem 2. Weltkrieg.
In den letzten Monaten sind wir in die Historie der TanzTangente eingetaucht, haben mit Tanz-Zeitzeug:innen gesprochen, Geschichten ausgegraben und diese sichtbar und in Bewegung gebracht. Die Ergebnisse dieser Archivarbeit könnt ihr am 4. und 5. November 2022 innerhalb der Veranstaltung crossroads in der TanzTangente erleben. Ihr seid herzlich dazu eingeladen!

Unterstützt durch DIEHL+RITTER/TANZPAKT RECONNECT, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen der Initiative NEUSTART KULTUR. Hilfsprogramm Tanz