Project Description

Choreografie
Nadja Raszewski

Trailer zur Produktion

Tanz/Performance
Sunia Asbach
Michael Mejeh
Camilla Przystawski
Darko Radosavljev
Nima Séne

Ausstattung
Ronja Glesczinsky

Videoinstallation
Johannes Schuchardt

Premiere
28.04.2017

weitere Vorstellungen
29.04.2017

Eine surrealistische Tanzproduktion über das Ankommen in der Fremde, inspiriert durch persönliche Geschichten von „Neuankömmlingen“ und der Graphic Novel „The Arrival“ von Shaun Tan. Wie erklärt man sich wortlos? Wie geht das Verstehen von Regeln, Werten und Alltäglichem? Wie wird man sprachlos zum Freund? Muss man etwas verlieren, um etwas Neues zu finden?

Presse: In die Fremde, Tanzraum Berlin