Natalia Langidou, geboren in Thessaloniki – Griechenland, begann im Alter von 4 Jahren Ballett zu tanzen. Sie absolvierte das Studium der Theaterwissenschaften an der Akademie der Künste der Aristoteles Universität Thessaloniki und klassischen/zeitgenössischen Tanz an der staatlichen Thessaloniki Hochschule für Professionellen Tanz. In Thessaloniki arbeitete sie mit dem Nationalen Theater von Nord-Griechenland sowie mit der Experimentellen Bühne für Kunsttheater zusammen. Sie nahm an Theater- und Tanzfestivals in Griechenland und Europa teil, u. a. an Athens & Epidaurus Festival (GR), Athens Video Dance (GR), Dimitria Festival (GR) und Prague Quadrennial (CZ). Sie besuchte auch unterschiedliche Seminare und Workshops, u. a.: „Fight Monkey“ Rootlessroot (GR/CZ), „Flying Low & Passing Through“Narendra Patil (IN), „Gaga – Repertoire“Batsheva Dance Company (IL), „Play-Fight“Bruno Caverna (BR), „ATOMOS 2014“Wayne Mc Gregors Company (GB), „he place inside me“Akram Khans Company (GB). Parallel arbeitete sie als Theaterpädagogin und Tanzlehrerin für zeitgenössischen und klassischen Tanz in Thessaloniki. Seit 2016 lebt und arbeitet sie als Tänzerin, Choreografin und Tanzlehrerin/Tanzpädagogin in Berlin. 2019 absolvierte sie das Weiterbildungsstudium ”Creating Dance in Art and Education– Tanzpädagogik und Choreographie des Berlin Career Colleges der Universität der Künste.
Natalia unterrichtet in der TanzTangente Zeitgenössischen Tanz/Improvisation.