NEWS

 

 

MOVING WOR(L)DS

Tanz-Poesie-Projekt in der Jugendstrafanstalt  Berlin
von Mai-September 2016

Am 17. Mai beginnen wir unser zweites Tanzprojekt „moving wor(l)ds“ mit jugendlichen Insassen der JSA Berlin. Das Projekt ist die Fortsetzung und Weiterentwicklung unseres ersten Projektes „moving bars“, diesmal mit Slam Poeten & Spoken word Künstler*innen unseres neuen Kooperationspartners no bounderies e.V. und dem Musiker Kronstädta, der seit Jahren Hip Hop Projekte mit jugendlichen Straftätern realisiert. Eine Präsentation ist für den 23. September 2016 geplant. Das Projekt ist erneut gefördert von Chance Tanz. Vielen Dank dafür!

 

 



Hier noch ein Hinweis auf die Filmdokumentation „Lebenslänglich“,
am 21.5.2016 um 18 Uhr im RBB, D 2016; Regie: Christel Sperlich
Die Reportage stellt Menschen vor, die die Schuldfrage lebenslänglich beschäftigt: zwei entlassene Strafgefangene (u.a. ein Teilnehmer aus dem Projekt „moving bars“), eine Richterin, die täglich über Schuld oder Unschuld entscheiden muss, und Pfarrer Uwe Holmer, der dem Ehepaar Honecker in seinem Haus Asyl gewährte, obwohl seine Familie unter dem DDR-Regime leiden musste.

 

 

 

 

35 JAHRE TANZTANGENTE

Offene Tanzwoche und Sommerfest  

Jubiläums Sommerfest am 9.7. 2016 von 14 – 18 Uhr

Am 9.7.2016 findet in der TanzTangente das große Jubiläums-Sommerfest statt.

Es wird viel zu sehen sein über die Aktivitäten und die Geschichte der TanzTangente.

Außerdem werden verschiedene Tanzaktionen von Schüler*innen der TanzTangente gezeigt – lasst euch überraschen. Wir möchten mit euch allen das Fest tanzend mit einem „bal moderne“ beenden. Wir freuen uns auf euer Kommen und hoffen, dass viele von euch Zeit und Lust haben, dabei zu sein.

Bei schlechtem Wetter fällt das Fest leider aus!

 

Offene Tanzwoche vom 4.7. – 8.7.2016

In dieser Woche seid ihr herzlich eingeladen zu einer:

- Showstunde

- Performance

- Mitmachstunde

mehr Informationen unter info@tanztangente.de oder 030/43 777 864

 

 

 

FIRST ENCOUNTER

Fortsetzung der tänzerischen Begegnung zwischen taubblinden Frauen aus den Niederlanden und Tänzer*innen der Tangente Company
20.-24. Juli 2016, 10-14 Uhr
Offene Probe am 24. Juli um 14 Uhr in der TanzTangente

"First Encounter" war ein Tanzprojekt mit 5 niederländischen Frauen mit Taub-blindheit und 4 Tänzerinnen der Tangente Company im November 2015 unter der künstlerischen Leitung von Nadja Raszewski (TanzTangente) und Andre Arends (MICH foundation/NL). Nach der Eröffnung der gleichnamigen Ausstellung im Cafe Ole (Boddinstr. 57, 12053 Berlin-Neukölln), planen wir im Juli die Fortsetzung unserer tänzerischen Begegnung hier in Berlin mit einem viertägigen Tanzworkshop.
Am 24. Juli um 14 Uhr laden wir alle Interessierte zu einer Offenen Probe/Workshoppräsentation ein! Dort gibt es Gelegenheit für Begegnung und Austausch beim gemeinsamen Tanzen! Bei Interesse meldet euch bitte an unter info@tanztangente.de oder 030 / 43 777 864

 

 

CREATING DANCE IN ART AND EDUCATION - TANZPÄDAGOGIK / CHOREOGRAPHIE

Seit Januar 2013 bietet die TanzTangente in Kooperation mit dem Career College der

Universität der Künste Berlin unter der Leitung Nadja Raszewskis den Zertifikatsstudiengang „Creating dance in art and education – Tanzpädagogik / Choreografie“ an.

Der Zertifikatskurs vermittelt grundlegende praxisorientierte Fähigkeiten in der Vermittlung des künstlerischen Tanzes und der Improvisation, einen theoretischen Überblick der Geschichte des zeitgenössischen Tanzes und einen Einblick in verschiedenste Praxisfelder der Tanzpädagogik. In der einjährigen Weiterbildung werden Fähigkeiten, Techniken und Methoden erlernt, erprobt und reflektiert, die es ermöglichen, den Tanz als Kunstform an Laien aus unterschiedlichen sozialen und kulturellen Zusammenhängen zu vermitteln.

 

Der neue Zertifikatskurs läuft vom 12.02.2016 – 08.01.2017. 

Mehr Infos unter www.ziw.udk-berlin.de

Infobroschüre hier!

 

NEUE KURSE 2016

 

ERLEBNIS TANZ 60+

Neuer Tanzkurs mit Rose Calheiros

donnerstags 11-12.15 Uhr, erster Schnuppertermin: 7.4.2016
Der Kurs richtet sich an alle Tanzbegeisterten ab 60 Jahren. Dabei spielt es keine Rolle, ob man schon Tanzerfahrung hat oder nicht. Spaß an der Bewegung im Fluß mit der Musik, kreativ die Ausdrucksmöglichkeiten des eigenen Körpers erweitern, neue Kombinationen verschiedenster Tanzformen entdecken, durch Bewegung neue Facetten der eigenen Persönlichkeit entwickeln - darum geht es in diesem Kurs. Lasst uns einfach tanzen, verschiedene Stile ausprobieren, beweglich und kreativ bleiben.
Rose Calheiros ist Tänzerin und Tanzpädagogin, ausgebildet in Rio de Janeiro am Teatro Municipal, Weiterbildung in Jazz und Modern Dance u.a. bei Fred Benjamin und Alvin Ailey in New York. Sie arbeitet als Tänzerin, Tanzpädagogin und Choreographin in Argentinien, Griechenland, Österreich & Italien.

 

 

HIP HOUSE

aufgrund der großen Nachfrage nun der 2. Hip House Kurs für Jugendliche

mit Jamie Mejeh
Mittwochs von 18 – 19 Uhr,
erster Schnuppertermin: 10.02 2016
Jamie ist Hip Hoptänzer. Mit seiner Gruppe "Mejeh black" tritt er u.a. im TV Format „got to dance“ und deutschlandweit bei verschiedensten battles an. Beeinflusst vom African Dance, Michael Jackson Styles und einer zeitgenössischen Tanzausbildung in Frankfurt, hat er inzwischen seinen ganz eigenen Stil im Hip Hop entwickelt. Wer Lust hat, neue moves auszuprobieren und zu entwickeln, zu lernen und sich auf funkige, housige, groovige Musik zu bewegen, ist in diesem Kurs genau richtig. Man braucht keine Vorkenntnisse, einfach kommen und antesten

  

 

 

 

TANZAKROBATIK

Neuer Tanzkurs für Kinder & Jugendliche mit Johanna Jörns
Donnerstags von 17 – 18 Uhr

In diesem Kurs werden tänzerische Bewegungen und Akrobatik miteinander verbunden.
Mit Spaß und Neugierde wird Kreativität, Kraft und Körperkontrolle gefördert und dynamisch miteinander verbunden.
Johanna Jörns ist ausgebildete Tänzerin und Tanzpädagogin. Ihr Stil verbindet Elemente des zeitgenössischen Tanzes, Akrobatik und HipHop. Ihr Unterricht zeichnet sich durch große Freude an Bewegung und kreativer Arbeit aus.

 

 

 

PLAYGROUND IN MOTION

Tanzkurs für geflüchtete Kinder und Jugendliche, Freitags 17-18 Uhr
Seit Februar 2015 bietet die TanzTangente einen Tanzkurs für Kinder und Jugendliche aus den Flüchtlingsunterkünften in der Klingsorstraße und Görzallee an. Im Rahmen dieses wöchentlichen Kurses wird auf verspielte Art und Weise gemeinsam getanzt und die natürliche Bewegungsfreude der Kinder und Jugendlichen aufgegriffen und unterstützt. Fantasie, Kreativität, Tanz und Bewegung bieten universelle Kommunikationsmöglichkeiten jenseits von kulturellen und sprachlichen Unterschieden. Was die TeilnehmerInnen vereint, ist die Lust am spielerischen Erforschen des Raumes und der eigenen Ausdrucksmöglichkeiten. Die Freude am gemeinsamen Tanzen steht im Vordergrund.

Seit November 2015 wird das Angebot von ChanceTanz gefördert (DANKE!) und der Kreis unserer Tanzwütigen wird sich um Schüler/innen aus den Willkommensklassen des Schadow Gymnasiums erweitern. Der Kurs ist offen für alle, die Lust auf Begegnung und Bewegung haben. Eltern, Begleiter und Angehörige können während des Tanzkurses in unserem gemütlichen Café verweilen (bei Interesse machen wir gerne auch einen parallelen Tanzkurs für Erwachsene!)
Bitte weitersagen und vorbei kommen! Wir freuen uns auf euch!
Das Tangente Team 

 

 

 

   

NEWSLETTER BESTELLEN

 

Mehr Infos unter info@tanztangente.de  oder 030 / 43 777 864

Weiter
TanzTangente Berlin | info@tanztangente.de